Der Bereich der Innleite zwischen Neuburg am Inn und Vornbach (“Vornbacher Enge”) wird durch naturnahe, totholz- und altholzreiche Laubwaldbestände geprägt und weist aus naturschutzfachlicher Sicht eine sehr hohe Wertigkeit auf: Das Spektrum der natürlichen Wald- und Lebensraumtypen reicht vom Hainsimsen-Buchenwald über den Waldmeister-Buchenwald bis hin zum Schluchten- und Hangmischwald.

Der Erwerb der fast 12 ha großen Naturwaldparzelle Neuburger Wald im FFH-Gebiet “Östlicher Neuburger Wald und Innleiten bis Vornbach” dient sowohl den Schutzzielen des Europäischen Schutzgebietssystem Natura-2000 als auch der Umsetzung der Bayrischen Biodiversitätsstrategie.

Ziel dieses Biodiversitätsprojektes ist der Aufbau eines niederbayernweiten Netzwerkes verschieden großer Naturwaldparzellen, das die Vielfalt der unterschiedlichen Waldlebensräume wiederspiegelt und damit die entsprechenden Lebensräume seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten dauerhaft sichert. Insbesondere profitieren Spechte, Fledermäuse und Totholz bewohnende Käfer von den “Naturwäldern von morgen”.